StorylineRegelnGesucheDisclaimer

Winter Jahr 6


Die Tage sind kurz und Glatteis macht das Vorankommen schwer. Schneewehen erschweren die Jagd. Die Temperaturen befinden sich häufig unter dem Gefrierpunkt und die Nahrungssuche wird immer schwieriger. Im Freien übernachten kann sich als gefährliches Unterfangen entpuppen.
Nächster Zeitsprung: 20.03.2022
Kapitelwechsel: voraussichtlich am 01.01.2023
Plot

Kapitel 3: neue Feinde

Die Kolonie des Klosters hat sich lange genug in Geduld geübt. Sie beschließen, die anderen Kolonien zu übernehmen, denn ihnen geht auch langsam die Nahrung aus. Mit jedem Jahr fällt die Ernte schlechter aus und immer mehr Jagdwild und Fische sind nicht essbar, da diese sich durch einen Chemieunfall verändert haben. Doch nicht nur das: Das Kloster bedarf zunehmend Reparaturen. Deshalb beginnen sie, nach und nach "göttliche Strafen" auf die Kolonien niedergehen zu lassen. Heuschrecken, eine Vergiftung des Wassers, Selbstmordattentäter, die sich in Zombies verwandeln … Die Kolonien vermuten eine Racheaktion der Saviors dahinter, da sich diese Ereignisse anfangs auf Alexandria und Hilltop beschränken. Während diese sich gegen die Saviors stellen wollen, weigert sich das Kingdom, den Kampf zu unterstützen aus Furcht vor den Konsequenzen. Es kommt zum Streit. Erst, als sich die Ereignisse auch im Kingdom zutragen, erkennen sie, dass der Feind viel näher ist, als vermutet.
Währenddessen sehen sich die Saviors einer ganz neuen Gefahr gegenüber, die sie erkennen lässt, dass nicht sie die Spitze der Kolonien sind. Eine weltweit aufgebaute Militäreinheit bedroht die Saviors. Obwohl sich die Kolonie anfangs mit ihnen zu verbünden scheint, sind die Pläne andere. Das Militär teilt seine Macht nicht gern und sobald es sich genommen hat, was es will - zunehmend verschwinden Menschen, die von der Militärbasis für Experimente mit dem Impfstoff genutzt werden -, plant es die Kolonie zu übernehmen, indem sie diese kopflos macht. Als wäre das nicht genug, sorgt eine Chemikalie dafür, dass ein großer Teil der Bewohner aggressiv und paranoid wird. Vor allem ein großer Teil der Kämpfer ist betroffen und macht die Saviors nahezu wehrlos.
News
☣ Immer öfter werden Missionare in roten Overalls gesichtet.
☣ Eine Kolonie mit militärischer Ausrüstung wird entdeckt.
☣ Tiere entpuppen sich in Virgina ab und an als ungenießbar.

Vermisste
wir suchen
Carl Grimes, Carol Peletier, Tara Chambler, Sasha Whilliams, Eugene, Abraham Ford, Jadis, Addy Carver, Mack Thompson, Roberta Warren, 10K, Murphy, Travis Manawa, Madison Clark und noch viele weitere Personen aus the Walking Dead, Fear the Walking Dead und Z Nation
#1

Story

in Storyline 03.02.2018 10:46
von Alexej Gromow | 201 Beiträge

Vorwort


Im Herbst 2014 begannen sich zunehmend Nachrichten und Videos zu häufen über "Zombies". Kaum einer nahm es ernst. Seltsame Trends gab es immer und mit dem Computer kann man viel machen. Ein Halloweenstreich, so betitelten viele die Geschehnisse mit einem müden Lächeln und schenkten all dem keine Beachtung. Keiner ahnte, dass schon bald eine Katastrophe apokalyptischen Ausmaßes bevorstand.

Es ging ganz schnell. Binnen weniger Tage hatten die Zombies die Großstädte überrannt. Wer überleben wollte, der floh, so schnell er konnte. Wieso es plötzlich so schnell und fast zeitgleich geschah, dass wusste niemand. Auch ob der Rest der Welt betroffen ist, weiß keiner, denn der Kontakt nach außen versagte schnell. Die Handynetze brachen zusammen, Telefon und Internet funktionierten nicht mehr und auch Hilfe kam nie. Vergebens suchte man ein Heilmittel und auch der Versuch des Militärs, die Lage in den Griff zu bekommen, schlug fehl. Am Ende lief nur noch die Ansprache des Präsidenten Dauerschleife, bis auch diese verstummte.

Die Überlebenden waren nun auf sich gestellt. In den ersten Wochen und Monaten fielen viele den Zombies zum Opfer, doch langsam begannen die Überlebenden sich in Gruppen zusammenzuschließen und gemeinsam gegen die Gefahren zu bestehen. Sie plünderten Märkte, Häuser, Apotheken und blieben nie lang an einem Ort, immer auf der Suche nach Sicherheit.
Über ein Jahr dauerte dieser Zustand an, bis sich die ersten Kolonien bildeten. Die Überlebenden sicherten Gebäude in größerem Umfeld, begannen selbst Nahrung anzubauen. Doch in dem Maße, in dem eine Kolonie wuchs, erntete sie Neid und Habgier. Überlebende griffen die Kolonien an, um sie einzunehmen oder sie Kolonien bekämpften sich gegenseitig. Viele Kolonien fielen und neue wurden gegründet.

Prolog


Schon 3 Jahre sind seit dem Ausbruch der Seuche vergangen. Viele Überlebenden hatten Gruppen gebildet und wurden getrennt, haben geliebte Menschen verloren und neue gefunden. Mit der Zeit bildeten sich große und kleine Kolonien, die nun schon längere Zeit bestand haben. Seit einiger Zeit tat sich eine Gruppe hervor namens "die Saviors". Eine Gruppe, angeführt von einem Mann namens Negan, den jedoch nur die zu Gesicht bekamen, die von den Saviors unterworfen wurden. Fragt man einen Savior, wer er ist, wird er sagen, er sei Negan - einerseits eine clevere Strategie zu Negans Schutz, andererseits ein Zeichen der Zusammengehörigkeit.
Bisher wagte es keine unterdrückte Kolonie ernsthaft gegen die Saviors zu rebellieren, denn sie schrecken nicht vor Mord als Strafe zurück, der meist völlig willkürlich einen aus der Kolonie trifft, doch nur selten den wirklichen Verantwortlichen, sondern einen Unschuldigen. So haben die Saviors die Kolonien in der Hand und lassen sich von diesen Waffen und Vorräte liefern. Nicht selten nehmen sie auch Gefangene als Geiseln. Die Kolonie Hilltop stieß auf die sehr schlagkräftige Kolonie Alexandria und heuerte diese an, um Negan zu vernichten, in der Hoffnung, sich so zu befreien. Alexandria nahm den Auftrag gegen hohe Gegenbedingungen an und zog siegessicher los. Tatsächlich löschten sie die Kolonie vermeintlich aus. Was sie nicht ahnen: Die "Kolonie" war lediglich ein Außenstützpunkt und nun haben sie die Aufmerksamkeit der Saviors auf sich gezogen. Die Saviors schleusten eine Spionin ein, um Informationen zu sammeln und erlitten einen kleinen Rückschlag, als Jesus - ein Bewohner von Hilltop - den Doktor der Saviors zur Flucht verhalf.

Fernab dieser dramatischen Entwicklungen lebt eine Kolonie ohne jegliche Ahnung von den erbitterten Kämpfen außerhalb der Mauern. Sie lebt in einem Luxus-Bunkersystem, in dem sie sich noch vor der Seuche für eine hohe Summe ein Apartment sicherten. Ein Frühwarnsystem warnte vor nahender Gefahr, so dass sie rechtzeitig zum Bunker aufbrachen. Von den Zombies hörten sie nur in den Nachrichten, da sie flohen, bevor diese in ihren Städten auftauchten. Viele zweifeln an deren Existenz und glauben eher an einen Sonnensturm oder einen Atomkrieg, den der Staat mit Meldungen über Zombies vertuschen wollte. Nur die Wachleute, ausgewählte Personen, wie die Forscher und die Anführer wissen, dass es die wandelnden Toten wirklich gibt, doch halten sie dies geheim. Doch wie lange kann diese trügerische Idylle noch aufrecht erhalten werden?

Kapitel 1: Der Impfstoff


Es ist schon eine Weile her, dass die Saviors das Bunkersystem Safe Haven entdeckten und das Potential der Forschungsabteilung entdeckten. Sie unterstützten die Wissenschaftler mit Versuchsobjekten. Der Durchbruch stand kurz bevor, als es Alexandria gelang, den neuen Anführer der Saviors - Alexej Gromow - als Geisel zu nehmen. Die Saviors zogen sich unter der Führung von Jacklynn Gromow zurück, doch trieben sie die Forschung voran und tatsächlich fand die Wissenschaftlerin Lor Cutter einen temporären Impfstoff. Dessen Wirkung hält längstens 48 Stunden an. Die Saviors nutzten diesen, um eine Stadt zu reinigen, war nun die Infektionsgefahr gebannt. Sie sicherten diese und zwangen die Wissenschaftler mit in diese Stadt zu kommen und sicherten so den Impfstoff füf sich. Da die Menschen durch die zunehmend harmloser werdenden Zombies - der Verwesungsprozess schwächt sie - den Impfstoff nicht dringend brauchen, lassen die Saviors von den Wissenschaftlern die Zombies modifizieren. Diese sind nun stärker, schneller und in größerer Anzahl sogar die Zäune der Kolonien überwinden. Die Zombies verfehlen ihre Wirkung nicht und zunehmend mehr Menschen schließen sich den Saviors an, um regelmäßig den Impfstoff zu bekommen.

Inzwischen genießen die anderen Kolonien ihren "Sieg" über die Saviors und Alexandria hält Alexej Gromow als Geisel gefangen. Die Kolonien intensivieren ihre Handelsbeziehungen und verstärken ihre Verteidigung, um sich gegen sie neue Gefahr zu rüsten.

Kapitel 2: Der Diebstahl


Die Saviors gewinnen zunehmend an Größe und Einfluss, was sie einem temporären Impfstoff verdanken, den die Forscher von Zone A entwickelten. Führende Wissenschaftlerin ist hierbei Lor Cutter. Doch so erleichtert manche über einen Impfstoff sind, so erweckt er bei anderen Neid, sowie die zunehmend aufstrebende Kolonie. Und so kommt es, dass Hilltop durch versucht, den Impfstoff zu stehlen, da Dr. Harlan Carson infiziert ist. Doch beim Versuch, den Impfstoff zu stehlen, gehen die Ampullen kaputt und sie sind gezwungen, die Wissenschaftlerin entführen. Das bringt den Anführer der Saviors - Alexej Gromow - in Bedrängnis, immerhin hängt aktuell sein Leben von eben jenem Impfstoff ab.
Und als wäre das nicht genug, taucht nach Monaten plötzlich Negan auf, der nicht so einfach akzeptiert, dass nun seine ehemalige rechte Hand und dessen Frau die neuen Anführer sind und er ihnen untersteht. Daher versucht er, Zweifel zu säen, um wieder an seinen alten Posten zu kommen.

Doch keine der Kolonien kann durchatmen und auch für Zone A ergeben sich weitere, ganz neue Probleme. Hilltop und Alexandria, die beide Leute vom Kingdom aufnahmen, sehen sich einer fanatischen Sekte gegenüber, die die Zombies als himmlische Strafe sehen und zugleich die Auferstandenen - so nennen sie die Untoten - für heilig halten, eine Art Engel, die die Sünder reinigen oder vernichten. Die Sekte wächst und schreckt weder vor Menschenopfer noch vor Selbstmordattentaten zurück. Auch die Bewohner von Zone A sehen sich einem neuen Feind gegenüber. Eine ehemalige Militäreinheit sucht Rekruten und einen neuen Standort für sich und ihre Anhänger. Ihre Moral ist, dass den Starken die Welt gehört und die Schwachen eine unnötige Belastung sind. Und eben diese Gruppe mit den extremen Ansichten hat ein Auge auf Zone A geworfen.

Kapitel 3: neue Feinde



Die Kolonie des Klosters hat sich lange genug in Geduld geübt. Sie beschließen, die anderen Kolonien zu übernehmen, denn ihnen geht auch langsam die Nahrung aus. Mit jedem Jahr fällt die Ernte schlechter aus und immer mehr Jagdwild und Fische sind nicht essbar, da diese sich durch einen Chemieunfall verändert haben. Doch nicht nur das: Das Kloster bedarf zunehmend Reparaturen. Deshalb beginnen sie, nach und nach "göttliche Strafen" auf die Kolonien niedergehen zu lassen. Heuschrecken, eine Vergiftung des Wassers, Selbstmordattentäter, die sich in Zombies verwandeln … Die Kolonien vermuten eine Racheaktion der Saviors dahinter, da sich diese Ereignisse anfangs auf Alexandria und Hilltop beschränken. Während diese sich gegen die Saviors stellen wollen, weigert sich das Kingdom, den Kampf zu unterstützen aus Furcht vor den Konsequenzen. Es kommt zum Streit. Erst, als sich die Ereignisse auch im Kingdom zutragen, erkennen sie, dass der Feind viel näher ist, als vermutet.

Währenddessen sehen sich die Saviors einer ganz neuen Gefahr gegenüber, die sie erkennen lässt, dass nicht sie die Spitze der Kolonien sind. Eine weltweit aufgebaute Militäreinheit bedroht die Saviors. Obwohl sich die Kolonie anfangs mit ihnen zu verbünden scheint, sind die Pläne andere. Das Militär teilt seine Macht nicht gern und sobald es sich genommen hat, was es will - zunehmend verschwinden Menschen, die von der Militärbasis für Experimente mit dem Impfstoff genutzt werden -, plant es die Kolonie zu übernehmen, indem sie diese kopflos macht. Als wäre das nicht genug, sorgt eine Chemikalie dafür, dass ein großer Teil der Bewohner aggressiv und paranoid wird. Vor allem ein großer Teil der Kämpfer ist betroffen und macht die Saviors nahezu wehrlos.

zuletzt bearbeitet 01.01.2021 09:10 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 409 Themen und 8972 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: