StorylineRegelnGesucheDisclaimer

Winter Jahr 6


Die Tage sind kurz und Glatteis macht das Vorankommen schwer. Schneewehen erschweren die Jagd. Die Temperaturen befinden sich häufig unter dem Gefrierpunkt und die Nahrungssuche wird immer schwieriger. Im Freien übernachten kann sich als gefährliches Unterfangen entpuppen.
Nächster Zeitsprung: 20.03.2022
Kapitelwechsel: voraussichtlich am 01.01.2023
Plot

Kapitel 3: neue Feinde

Die Kolonie des Klosters hat sich lange genug in Geduld geübt. Sie beschließen, die anderen Kolonien zu übernehmen, denn ihnen geht auch langsam die Nahrung aus. Mit jedem Jahr fällt die Ernte schlechter aus und immer mehr Jagdwild und Fische sind nicht essbar, da diese sich durch einen Chemieunfall verändert haben. Doch nicht nur das: Das Kloster bedarf zunehmend Reparaturen. Deshalb beginnen sie, nach und nach "göttliche Strafen" auf die Kolonien niedergehen zu lassen. Heuschrecken, eine Vergiftung des Wassers, Selbstmordattentäter, die sich in Zombies verwandeln … Die Kolonien vermuten eine Racheaktion der Saviors dahinter, da sich diese Ereignisse anfangs auf Alexandria und Hilltop beschränken. Während diese sich gegen die Saviors stellen wollen, weigert sich das Kingdom, den Kampf zu unterstützen aus Furcht vor den Konsequenzen. Es kommt zum Streit. Erst, als sich die Ereignisse auch im Kingdom zutragen, erkennen sie, dass der Feind viel näher ist, als vermutet.
Währenddessen sehen sich die Saviors einer ganz neuen Gefahr gegenüber, die sie erkennen lässt, dass nicht sie die Spitze der Kolonien sind. Eine weltweit aufgebaute Militäreinheit bedroht die Saviors. Obwohl sich die Kolonie anfangs mit ihnen zu verbünden scheint, sind die Pläne andere. Das Militär teilt seine Macht nicht gern und sobald es sich genommen hat, was es will - zunehmend verschwinden Menschen, die von der Militärbasis für Experimente mit dem Impfstoff genutzt werden -, plant es die Kolonie zu übernehmen, indem sie diese kopflos macht. Als wäre das nicht genug, sorgt eine Chemikalie dafür, dass ein großer Teil der Bewohner aggressiv und paranoid wird. Vor allem ein großer Teil der Kämpfer ist betroffen und macht die Saviors nahezu wehrlos.
News
☣ Immer öfter werden Missionare in roten Overalls gesichtet.
☣ Eine Kolonie mit militärischer Ausrüstung wird entdeckt.
☣ Tiere entpuppen sich in Virgina ab und an als ungenießbar.

Vermisste
wir suchen
Carl Grimes, Carol Peletier, Tara Chambler, Sasha Whilliams, Eugene, Abraham Ford, Jadis, Addy Carver, Mack Thompson, Roberta Warren, 10K, Murphy, Travis Manawa, Madison Clark und noch viele weitere Personen aus the Walking Dead, Fear the Walking Dead und Z Nation
#1

Guter Freund gesucht - Benjamin

in Hilltop 16.03.2020 19:21
von Aiden Paul Rovia | 34 Beiträge


Aiden Paul Rovia


16 Jahre alt(Geburtstag: 10.08.2003//Ava:Brenton Thwaites//Geburtsort:Washington D.C.//Kolonie: Hilltop/West Virginia//früherer Beruf : Schüler

Aidens Stärken:

✔️Sehr gut im Nahkampf ✔️Sehr gut im Schießen wenn der Gegner nicht zu weit entfernt ist ✔️Guter Läufer auch über weitere Strecken✔️Guter Schwimmer

Aidens Schwächen:

✖️Leichtsinnig ✖️Wenig Zielsicherheit mit der Waffe auf größere Distanzen ✖️neigt dazu sich selbst zu überschätzen ✖️Angst vor Fledermäusen und Krähen


Deine Story


Aiden Paul Rovia (bennant nach seinem Onkel) wurde 2003 in Washington D.C. geboren als einziger Sohn von Leah Rovia. Seinen Vater kennt er nicht und er weiß auch nicht wer er ist da seine Mutter immer abgeblockt hat als er nachfragte. Irgendwann ließ er es dann.
Er verbrachte viel Zeit mit seinem Onkel als Kind und auch später als Teenager. Als Ersatzvater würde er ihn nicht bezeichnen aber als guten Freund.
Er brachte ihm bei zu kämpfen was heutzutage sehr hilfreich sein sollte.
Seine Kindheit verlief im Großen und Ganzen normal bis auf einige Schlägereien und Auseinandersetzungen die man als Junge eben so hat.
Er war gerade 11 als die Welt sich veränderte. Die Untoten tauchten zuerst nur langsam auf und dann wurden es schlagartig immer mehr und er rettete seine Mutter vor diesen und machte sich mit ihr auf den Weg um sich in Sicherheit zu bringen.
Viele Wochen hatten sie kein Zuhause und mussten Tag für Tag in Angst leben bis sie wie durch ein Wunder die meisten anderen aus ihrer Familie wiederfanden und gemeinsam einen sicheren Ort wo sie leben konnten.

Dein Probepost (wie wäre es hier mit einer coolen Überschrift? ;))


Aiden hatte gehofft das keiner bemerkt hatte das er wieder einmal abgehauen war. Er war einfach gerne draußen außerhalb der Kolonie unterwegs. Dass er ein striktes Verbot hatte alleine loszuziehen ignorierte er meistens, was ihm oft soviel Ärger einbrachte. Meistens von seiner Mam. Regeln waren nicht so sein Ding. Die waren Aidens Meinung dazu da um sie zu brechen.
Seine Familie war da allerdings anderer Meinung und sie hatten ihn gefühlte Millionen Male ermahnt aber hören tat er immer noch recht selten darauf.
Weder vernachlässigte er seine Aufgaben in Hilltop, noch brachte er andere und wie er selbst fand auch nicht sich selbst in Gefahr und sah aus dem Grund kein Problem.
Dennoch empfing ihn und seinen Begleiter, den er aus dieser misslichen Lage befreit hatte seine Mutter am Tor und ihr Blick sprach gerade Bände. Keine guten. Sie war anscheinend sehr wütend und würde ihm demnächst Vorträge über die Sicherheit halten. Scheiße. Hoffentlich blamierte sie ihn nun nicht vor Benjamin wie er hieß. Auf dem Weg hatte Aiden den Namen des jungen Mannes erfahren und das konnte ein echter Kumpel für ihn werden. Was er da draußen alleine gesucht hatte wollte Ben nicht verraten aber im Grunde ging ihn das ja auch nichts an.
"Hi Mam." Begrüßte Aiden seine Mutter als wäre gar nichts vorgefallen. Sie musste ja auch endlich mal akzeptieren, dass er nicht mehr ihr kleiner 11-Jähriger Junge war. Aiden war ja jetzt bereits 16 und schon bald 17 ;)

Der Gesuchte:
Benjamin//Spitzname: Ben



19 Jahre alt//Ava:Logan Miller//Geburtsort: Überlasse ich Dr//Kolonie: Hilltop/West Virginia(wenn du willst. In der Serie war Ben ja Bewohner des Kingdom//früherer Beruf : Schüler.



Mein Plan wäre das Aiden und Ben zuerst gute Freunde werden und später auch mehr als nur Freunde.
Aiden hat Ben draußen alleine gefunden. Er war in eine Falle geraten von einer unbekannten vermutlich feindlichen Gruppe.


zuletzt bearbeitet 16.03.2020 19:26 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online:
Ray Goodwyn

Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 411 Themen und 9039 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Jesus, Ray Goodwyn