StorylineRegelnGesucheDisclaimer

Winter Jahr 6


Die Tage sind kurz und Glatteis macht das Vorankommen schwer. Schneewehen erschweren die Jagd. Die Temperaturen befinden sich häufig unter dem Gefrierpunkt und die Nahrungssuche wird immer schwieriger. Im Freien übernachten kann sich als gefährliches Unterfangen entpuppen.
Nächster Zeitsprung: 20.03.2022
Kapitelwechsel: voraussichtlich am 01.01.2023
Plot

Kapitel 3: neue Feinde

Die Kolonie des Klosters hat sich lange genug in Geduld geübt. Sie beschließen, die anderen Kolonien zu übernehmen, denn ihnen geht auch langsam die Nahrung aus. Mit jedem Jahr fällt die Ernte schlechter aus und immer mehr Jagdwild und Fische sind nicht essbar, da diese sich durch einen Chemieunfall verändert haben. Doch nicht nur das: Das Kloster bedarf zunehmend Reparaturen. Deshalb beginnen sie, nach und nach "göttliche Strafen" auf die Kolonien niedergehen zu lassen. Heuschrecken, eine Vergiftung des Wassers, Selbstmordattentäter, die sich in Zombies verwandeln … Die Kolonien vermuten eine Racheaktion der Saviors dahinter, da sich diese Ereignisse anfangs auf Alexandria und Hilltop beschränken. Während diese sich gegen die Saviors stellen wollen, weigert sich das Kingdom, den Kampf zu unterstützen aus Furcht vor den Konsequenzen. Es kommt zum Streit. Erst, als sich die Ereignisse auch im Kingdom zutragen, erkennen sie, dass der Feind viel näher ist, als vermutet.
Währenddessen sehen sich die Saviors einer ganz neuen Gefahr gegenüber, die sie erkennen lässt, dass nicht sie die Spitze der Kolonien sind. Eine weltweit aufgebaute Militäreinheit bedroht die Saviors. Obwohl sich die Kolonie anfangs mit ihnen zu verbünden scheint, sind die Pläne andere. Das Militär teilt seine Macht nicht gern und sobald es sich genommen hat, was es will - zunehmend verschwinden Menschen, die von der Militärbasis für Experimente mit dem Impfstoff genutzt werden -, plant es die Kolonie zu übernehmen, indem sie diese kopflos macht. Als wäre das nicht genug, sorgt eine Chemikalie dafür, dass ein großer Teil der Bewohner aggressiv und paranoid wird. Vor allem ein großer Teil der Kämpfer ist betroffen und macht die Saviors nahezu wehrlos.
News
☣ Immer öfter werden Missionare in roten Overalls gesichtet.
☣ Eine Kolonie mit militärischer Ausrüstung wird entdeckt.
☣ Tiere entpuppen sich in Virgina ab und an als ungenießbar.

Vermisste
wir suchen
Carl Grimes, Carol Peletier, Tara Chambler, Sasha Whilliams, Eugene, Abraham Ford, Jadis, Addy Carver, Mack Thompson, Roberta Warren, 10K, Murphy, Travis Manawa, Madison Clark und noch viele weitere Personen aus the Walking Dead, Fear the Walking Dead und Z Nation
#1

Rechte Hand gesucht - Albert Wesker

in Alexandria 05.01.2020 22:01
von Dr. Alexander Isaacs | 39 Beiträge


Dr. Alexander Isaacs

Alter: 58 // Wissenschaftler/Virenforscher,Gründungsmitglied der Umbrella Corporation//Ava:Iain Glen
[/name][charakter]

+

☣Sehr gutes Durchsetzungsvermögen.

☣Guter Schütze.

☣Guter Anführer.

☣Sehr Selbstbewusst

-

☣Er denkt oft nur an sich selbst.

☣Kann schnell bösartig werden.

☣Hat einige sehr dunkle Geheimnisse.

☣Hat Schwierigkeiten damit sich anderen unterzuordnen/die Führung zu teilen..

Deine Story


Dr. Alexander Isaacs arbeitete als Wissenschaftler neben vielen anderen Mitarbeitern und seiner Tochter in einem geheimen Labor gut eine Meile unter Manhattan. Selbst seine Tochter Claire wusste nicht, das dieses Virus was sie erschaffen hatten durch seinen Vater regelmäßig aus dem Labor gebracht wurde und an Patienten mit unheilbaren Krankheiten weitergegeben wurde um es vorsetzlich freizusetzen.
Diese Tatsache hatte er seiner Tochter verschwiegen auch nachdem sie das Gespräch ihres Chefs belauscht hatte, wo es um einen Verdacht auf Diebstahl des Virus ging. Diese Entscheidung traf er hauptsächlich, um seine Tochter zu schützen. Mitwissen wurde bestraft.
Das sich schon am nächsten Morgen ihr ganzes Leben ändern würde ahnte der Wissenschaftler nicht.
Er spielte mit und tat so, als würde er zusammen mit Claire nach einer Lösung suchen. In seinen Gedanken sah er schon das FBI vor der Haustüre stehen aber es passierte nichts dergleichen.
Beim Frühstück hörten Vater und Tochter die Nachrichten im Radio und da kam eine Meldung über den Ausbruch einer Seuche. Die Anwohner wurden angewiesen in ihren Häusern zu bleiben.
Alexander wusste es besser und wies seine Tochter an einige Dinge zusammenzupacken, ohne viele Fragen zu stellen.
Sie fuhren los nur mit dem Nötigsten im Gepäck und einer Probe dieses Virus und einem vermeintlichen Gegenmittel, von dem selbst Alexander nicht wusste, ob dieses auch wirkt, sollte er oder seine Tochter sich infizieren.
Dieser Mann den Claire damals belauscht hatte, war auch nicht der Chef der Einrichtung. Das war Alexander selbst, was seine Tochter auch nicht wusste.
Auf der Flucht wäre Claire einige Male beinahe gestorben und Alexander dachte sich hin und wieder das der Tod vielleicht besser für sie wäre.
Da sie aber alles war in dem Moment, was er noch hatte, wollte Alex seine Tochter nicht töten um ihr viel Leid zu ersparen und schaffte es mit ihr eine Kolonie zu finden. Erst waren die Bewohner misstrauisch, aber dann wurden sie hereingebeten und mussten ihre Waffen abgeben. Durchsucht wurden sie zum Glück nicht. Das gefährliche Hab und Gut des Wissenschaftlers sollte besser niemand sehen..




Dein Probepost (wie wäre es hier mit einer coolen Überschrift? ;))


Alexander war noch nicht ganz soweit mit dem Jungen, der hier der Anführer war das dieser ihm die Führung überlassen würde wie er gerade gemerkt hatte aber gut. Aus dem Weg schaffen wollte er ihn nicht da das jetzt keine so wichtige Sache wie damals mit seinem Freund und Kollegen James Marcus den er getötet hatte vor der Apokalypse, nachdem er ihm bei seinen Vorhaben im Weg stand.
Im Moment schwieg er und ließ Jesus reden.
Alexander stand recht nahe an dem Mann mit der großen Klappe und war bereit einzugreifen sollte der auf die unendlich blöde Idee kommen hier irgendwelche Dummheiten zu versuchen mit diesem Schläger. Was würden seine Anhänger vor den Toren tun würde er dem Kerl vor sich sein Messer was er versteckt am Körper trug in die Halsschlagader rammen?

Es stieg eine weitere Frau aus einem der Trucks was ihm natürlich nicht entgangen war. Der Wissenschaftler hatte alles sehr genau im Blick. Auch die betrachtete die Leute hier mit diesem Blick den Alexander hasste. So funktionierte das hier wohl alles eher nicht.
Der Besuch dieser Leute war ihm immer noch nicht ganz klar. Sie wollten Vorräte? Was war das den für ein dämlicher Grund mit so vielen Trucks durch die Untoten verseuchte Landschaft zu reisen?
Erst nachdem Negan und Jesus geredet hatten brach auch er wieder sein Schweigen.
"Zuallererst bevor das hier weitergeht. Legt doch bitte eure Waffen nieder und dann reden wir." Alex zögerte nicht und richtete sein Gewehr auf die Frau ((Jacky)), die eben ausgestiegen war. "Ich bin ein guter Schütze. Die Frau stirbt bevor du den Schläger schwingen kannst oder deine Männer mich erschießen. Also was solls sein? Ein Gespräch unter vier Augen und das ist keine Bitte!" Teilte er dem Typ mit Nachdruck mit. Vielleicht sollte man wissen, dass er Negan ist aber man sollte ganz sicher auch wissen, wer er ist. "Alexander Isaacs ist mein Name." stellte er sich vor. Das "Dr." ließ er vor erstmal weg. Die Leute mussten nicht wissen, dass er Wissenschaftler ist. Zumindest vorerst.
"Diese Leute hier werden nicht kooperieren. Glaub mir und dann sterben wieder Menschen. Auf beiden Seiten und das sollten wir vermeiden. Es ist weitaus besser wenn wir euch etwas geben und ihr uns etwas gebt."
Eine Idee hatte er schon was die Verhandlungsgrundlage werden könnte da er hier gar nicht wirklich herpasste mit seinem Anzug, den er sich einfach genommen hatte aus einem Schrank und den frisch geputzten Schuhen.
Er war kein Farmer und das Büro mit dem angrenzenden Schlafzimmer war belegt von dem Langhaarigen und dem kränkelnden Doc und er konnte die nicht einfach rausschmeißen. Dafür fehlte ihm sein eigenes Gefolge was er verloren hatte vor Jahren. Einige dieser Menschen lebten vielleicht immer noch in seinem geheimen Labor im Untergrund knapp eine Meile unter Manhattan aber das konnte er nicht in Erfahrung bringen aufgrund der großen Entfernung.

Der Gesuchte:
Albert Wesker



//38 Jahre alt//Wissenschaftler/Sicherheitsangestellter bei der Umbrella C.,S.T.A.R.S. (Special Tactics and Rescue Service - eine Elite Spezial-Einheit der Umbrella C.). Police Officer - Captain.

Ava : Shawn Roberts

(Noch eine Anmerkung: Unsere Charaktere haben keine übermenschlichen Kräfte wie im Film ;) )



Im Alter von 17 Jahren begann Weskers Ausbildung bei der Umbrella Corporation.Den Anfang seiner Karriere nahm im Umbrella-Ausbildungszentrum, unter der Leitung von Dr. James Marcus und Dr. Alexander Isaacs. Zeitgleich mit ihm begann ein weiteres vielversprechendes Talent, William Birkin, mit dem Wesker vielerlei Projekte und Experimente durchführte. Zu diesen Projekten gehörten unter anderem Arbeiten an und mit Viren. Während seines Aufenthalts im Ausbildungszentrum erregten er und Birkin die Aufmerksamkeit von Marcus und Isaacs, die sowohl von ihrem Talent auf dem Gebiet der Virenforschung, als auch von ihrer Skrupellosigkeit sehr angetan waren. Im Laufe der Zeit, wurden die Beiden zu ihren persönlichen Assistenten und Vertrauten. Als am 29. Juli 1988 das Ausbildungszenturm geschlossen wurde, wechselte Wesker zu dem Labor im Untergrund in Manhattan und wurde dort der leitende Sicherheitschef.





zuletzt bearbeitet 05.01.2020 22:44 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 409 Themen und 8972 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: