StorylineRegelnGesucheDisclaimer

Winter Jahr 6


Die Tage sind kurz und Glatteis macht das Vorankommen schwer. Schneewehen erschweren die Jagd. Die Temperaturen befinden sich häufig unter dem Gefrierpunkt und die Nahrungssuche wird immer schwieriger. Im Freien übernachten kann sich als gefährliches Unterfangen entpuppen.
Nächster Zeitsprung: 20.03.2022
Kapitelwechsel: voraussichtlich am 01.01.2023
Plot

Kapitel 3: neue Feinde

Die Kolonie des Klosters hat sich lange genug in Geduld geübt. Sie beschließen, die anderen Kolonien zu übernehmen, denn ihnen geht auch langsam die Nahrung aus. Mit jedem Jahr fällt die Ernte schlechter aus und immer mehr Jagdwild und Fische sind nicht essbar, da diese sich durch einen Chemieunfall verändert haben. Doch nicht nur das: Das Kloster bedarf zunehmend Reparaturen. Deshalb beginnen sie, nach und nach "göttliche Strafen" auf die Kolonien niedergehen zu lassen. Heuschrecken, eine Vergiftung des Wassers, Selbstmordattentäter, die sich in Zombies verwandeln … Die Kolonien vermuten eine Racheaktion der Saviors dahinter, da sich diese Ereignisse anfangs auf Alexandria und Hilltop beschränken. Während diese sich gegen die Saviors stellen wollen, weigert sich das Kingdom, den Kampf zu unterstützen aus Furcht vor den Konsequenzen. Es kommt zum Streit. Erst, als sich die Ereignisse auch im Kingdom zutragen, erkennen sie, dass der Feind viel näher ist, als vermutet.
Währenddessen sehen sich die Saviors einer ganz neuen Gefahr gegenüber, die sie erkennen lässt, dass nicht sie die Spitze der Kolonien sind. Eine weltweit aufgebaute Militäreinheit bedroht die Saviors. Obwohl sich die Kolonie anfangs mit ihnen zu verbünden scheint, sind die Pläne andere. Das Militär teilt seine Macht nicht gern und sobald es sich genommen hat, was es will - zunehmend verschwinden Menschen, die von der Militärbasis für Experimente mit dem Impfstoff genutzt werden -, plant es die Kolonie zu übernehmen, indem sie diese kopflos macht. Als wäre das nicht genug, sorgt eine Chemikalie dafür, dass ein großer Teil der Bewohner aggressiv und paranoid wird. Vor allem ein großer Teil der Kämpfer ist betroffen und macht die Saviors nahezu wehrlos.
News
☣ Immer öfter werden Missionare in roten Overalls gesichtet.
☣ Eine Kolonie mit militärischer Ausrüstung wird entdeckt.
☣ Tiere entpuppen sich in Virgina ab und an als ungenießbar.

Vermisste
wir suchen
Carl Grimes, Carol Peletier, Tara Chambler, Sasha Whilliams, Eugene, Abraham Ford, Jadis, Addy Carver, Mack Thompson, Roberta Warren, 10K, Murphy, Travis Manawa, Madison Clark und noch viele weitere Personen aus the Walking Dead, Fear the Walking Dead und Z Nation
#1

Tara Chambler

in Hilltop 30.04.2019 23:21
von Jesus | 833 Beiträge


Paul "Jesus" Carson
 


Geburtstag/-ort : 21. 12 . 1982 /Washington D.C

Wohnort : Hilltop/West Virginia

früherer Beruf : Student,Model & Kampfsportlehrer

Lieblingsessen : Pancakes

✞ ist geschickt im Kampf

✞ Ist sehr familienbewusst

✞ ist meist freundlich

✞ kann sich wenn nötig ohne Waffen verteidigen

♰hasst jede Art von negativen Veränderungen und kann nicht gut mit diesen umgehen


♰ist hin und wieder leichtsinnig


♰denkt zuviel nach

Deine Story
 

Paul Rovia (heute Carson),den alle meist nur Jesus nennen wurde in Washington D.C. geboren. Er ist der älteste Sohn von Sam und Pauline Rovia. Seine Schwester heißt Leah und sein Bruder Jackson . Ob sein Bruder und seine Eltern noch leben weiß keiner. Er spricht niemals darüber. Vielleicht weiß er es selbst nicht.
Schon auf der Universität lernte er seinen heutigen Ehemann Harlan Carson kennen.Sie waren Zimmerpartner im Wohnheim und zogen später in ein kleines Haus in Atlanta was Harlans Familie gehörte. Lange lebten sie dort aber nicht da die Untoten schneller auftauchten als den beiden Männern Recht sein konnte.
Sie flohen in einer kleinen Gruppe aus der Stadt und kamen irgendwann tatsächlich in der Nähe von Washington an um ihre Familien zu finden. Es war spät und sie brachen in den Zoo ein wo sie Ezekiel das erste mal trafen. Die Begegnung war nicht so herzlich und sollte erst später zur Freundschaft werden.
Nach einigen Tagen zog die Gruppe weiter in ländlichere Gegenden um Washington und sie kamen nach Hiltop wo sie aufgenommen wurden. Ein Fehler wie sich nachher rausstellen sollte. Jesus hatte es schwer damit sich dort einzuleben. Harlan arbeitete als Arzt zusammen mit seinem älteren Bruder Emmett.
Eines Tages tauchte eine Gruppe von Männern vor dem Tor auf. Die forderten alles andere als freundlich hereingelassen zu werden. Das Tor blieb zu. Ein Fehler. Sie verschaffte sich selbst Einlass und töteten einen 16 Jährigen Jungen und Jesus der das versucht hatte zu verhindern wurde verletzt. Nicht schwer aber es reichte aus für eine Woche auf der Krankenstation. Harlans Bruder wurde mitgenommen und Hilltop musste immer die Hälfte ihrer Vorräte abgeben. das war eine verdammt schwere Zeit die noch schwerer werden sollte als dieser Mann der,der Anhang von dem Anführer war erneut kam um jemanden zu holen. Er nahm Harlan mit und Jesus zog sich immer mehr zurück als er allein war mit Jacob. Einen Jungen den er als Neugeborenes gerettet hat vor den Untoten. Er redete kaum mit jemanden in dieser Zeit außer mit seiner Familie.
Eines Tages ging er los um Harlan zu befreien was ihm auch gelang. Seitdem leben sie wieder alle zusammen in Hilltop und Alexej der nach Negans Verschwinden der neue Anführer der Saviors war ist Gefangener in Alexandria und wird wohl dort in der Zelle bis zu seinem Lebensende bleiben.

Dein Probepost (wie wäre es hier mit einer coolen Überschrift? ;))
 

Jesus hatte sich schon den ganzen Vormittag erfolgreich vor der Arbeit gedrückt oder besser gesagt hatte ihn anscheinend keiner vermisst. Er war nicht immer so das er sich zurückzog, aber heute war eben mal wieder so ein Tag. Er saß im ersten Stock des Hauses auf dem alten Sofa. Dieses hatte er aus einem der unbewohnten Zimmer gezerrt, ebenso den Tisch. Auf dem lagen unzählige Briefe und Bücher. Alles wild durcheinander. Das war jetzt sein ’Büro’. Seine Schwester Leah hatte ihm oft genug angeboten das er ihres mitbenutzen darf, wenn er mal in Ruhe etwas Lesen oder schreiben wollte oder auch Musik hören was er im Augenblick auch tat. Diese hörte man, schon wenn man unten zur Türe hereinkam. Von daher wusste seine gute Freundin Tara schon beim Betreten des Hauses, wo er war. Lieber wäre es ihm gewesen nicht entdeckt zu werden oder erst später aber das hatte nicht funktioniert. Man konnte Tara’s Schritte schon auf der Treppe hören. Bevor sie das sehen konnte, verdrehte er leicht genervt hat die Augen. Sie hatte eine dunkle Mappe bei sich und stand dann vor ihm wie eine Oberlehrerin. Irgendwie beängstigend aber Strafarbeit wird er wohl keine bekommen. Oder vielleicht doch? Wer weiß das schon?
Er warf den Brief denn er eben zu Ende gelesen hatte vor sich auf den Tisch und stellte die Musik ab.
Erst dann begrüßte er sie. „Hey.“ Es klang, wie immer freundlich aber ein leicht genervtes seufzen konnte er sich nicht verkneifen. „Was gibt’s?“ Fragte er Tara. Ihr Blick verriet wahrscheinlich mehr als sie wollte. Dieser Besuch wird also doch wieder, damit enden, dass er arbeiten gehen wird. Man hatte in dieser Zeit wohl keine komplett freien Tage mehr.

Der Gesuchte:
Tara Chambler
 

Dein Alter: ca. 30 Jahre

Wunschavatar: Alanna Masterson

Wir führen gemeinsam mit meiner jüngeren Schwester Leah Hilltop an.
Wir sind Freunde und verstehen uns recht gut aber sind nicht immer meiner Meinung.
Können aber gut miteinander reden und gemeinsam eine Lösung finden.
Ich bin eigentlich der, der das Sagen in der Kolonie hat, aber ich halte mich nicht für einen
Anführer Typ. Ich gebe aber immer mein Bestes. Es gibt nur so Tage, an denen ich einfach auf der Couch rumhänge und allein sein möchte. ;)

 


zuletzt bearbeitet 21.01.2020 12:04 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 411 Themen und 9039 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Jesus, Ray Goodwyn