StorylineRegelnGesucheDisclaimer

Winter Jahr 6


Die Tage sind kurz und Glatteis macht das Vorankommen schwer. Schneewehen erschweren die Jagd. Die Temperaturen befinden sich häufig unter dem Gefrierpunkt und die Nahrungssuche wird immer schwieriger. Im Freien übernachten kann sich als gefährliches Unterfangen entpuppen.
Nächster Zeitsprung: 20.03.2022
Kapitelwechsel: voraussichtlich am 01.01.2023
Plot

Kapitel 3: neue Feinde

Die Kolonie des Klosters hat sich lange genug in Geduld geübt. Sie beschließen, die anderen Kolonien zu übernehmen, denn ihnen geht auch langsam die Nahrung aus. Mit jedem Jahr fällt die Ernte schlechter aus und immer mehr Jagdwild und Fische sind nicht essbar, da diese sich durch einen Chemieunfall verändert haben. Doch nicht nur das: Das Kloster bedarf zunehmend Reparaturen. Deshalb beginnen sie, nach und nach "göttliche Strafen" auf die Kolonien niedergehen zu lassen. Heuschrecken, eine Vergiftung des Wassers, Selbstmordattentäter, die sich in Zombies verwandeln … Die Kolonien vermuten eine Racheaktion der Saviors dahinter, da sich diese Ereignisse anfangs auf Alexandria und Hilltop beschränken. Während diese sich gegen die Saviors stellen wollen, weigert sich das Kingdom, den Kampf zu unterstützen aus Furcht vor den Konsequenzen. Es kommt zum Streit. Erst, als sich die Ereignisse auch im Kingdom zutragen, erkennen sie, dass der Feind viel näher ist, als vermutet.
Währenddessen sehen sich die Saviors einer ganz neuen Gefahr gegenüber, die sie erkennen lässt, dass nicht sie die Spitze der Kolonien sind. Eine weltweit aufgebaute Militäreinheit bedroht die Saviors. Obwohl sich die Kolonie anfangs mit ihnen zu verbünden scheint, sind die Pläne andere. Das Militär teilt seine Macht nicht gern und sobald es sich genommen hat, was es will - zunehmend verschwinden Menschen, die von der Militärbasis für Experimente mit dem Impfstoff genutzt werden -, plant es die Kolonie zu übernehmen, indem sie diese kopflos macht. Als wäre das nicht genug, sorgt eine Chemikalie dafür, dass ein großer Teil der Bewohner aggressiv und paranoid wird. Vor allem ein großer Teil der Kämpfer ist betroffen und macht die Saviors nahezu wehrlos.
News
☣ Immer öfter werden Missionare in roten Overalls gesichtet.
☣ Eine Kolonie mit militärischer Ausrüstung wird entdeckt.
☣ Tiere entpuppen sich in Virgina ab und an als ungenießbar.

Vermisste
wir suchen
Carl Grimes, Carol Peletier, Tara Chambler, Sasha Whilliams, Eugene, Abraham Ford, Jadis, Addy Carver, Mack Thompson, Roberta Warren, 10K, Murphy, Travis Manawa, Madison Clark und noch viele weitere Personen aus the Walking Dead, Fear the Walking Dead und Z Nation
#1

Leitfaden Postqualität

in Regeln 07.07.2018 23:48
von Alexej Gromow | 204 Beiträge

Wir legen künftig größeren Wert darauf, dass die Posts ein Mindestmaß an Qualität hinsichtlich Lesbarkeit haben. Dieses Forum hat sich für den Romanstil entschieden und nicht nur Länge, sondern auch die Lesbarkeit sollten diesem gerecht werden.
Wir erwarten von keinem einen komplett fehlerfreien Post, doch auf ein paar Dinge achten wir und bitten darum, zu editieren, wenn sich daran nicht gehalten wird. Kommt dies mehrfach wiederholt vor, behält sich das Team das Recht vor, die Player den Post in einem gesonderten Bereich erstellen zu lassen und die Posts erst zu prüfen, bevor diese in den Playbereich verschoben werden.
Auf folgende Punkte wird geachtet:

1. Rechtschreibung

Wir erwarten ein gewisses Maß an Lesbarkeit. Wir haben Verständnis für Rechtschreibschwächen, etc. und sehen auch über übliche Fehler hinweg (wie seid/seit, das/dass, ...). Aber vor allem Tippfehler sollten möglichst alle korrigiert werden. Typische Tippfehler sind nebeneinander liegende Buchstaben, z. B. nixht, soe, sreht, ....
Hier ist es zu empfehlen, den Post in ein Schreibprogramm zu kopieren und eine Rechtschreibprüfung zu nutzen. Es gibt auch Onlinetools und Apps, so dass auch das Prüfen der Posts am Handy möglich ist.

2. Wortwahl

Jeder hat seinen Schreibstil und jeder Charakter hat seine eigene Sprach- und Denkweise. Beides sollte jedoch auch passen. Bei einem kindlichen Charakter kann man auch außerhalb der wörtlichen Rede Ausdrücke wie Aua haben, Wuffi, etc. verwenden, bei erwachsenen Charakteren ist davon eher abzusehen, wenn es nicht zur Situation passt (zum Beispiel der Charakter ist betrunken, träumt, etc.)

3. Groß- und Kleinschreibung

Im Schreibfluss vergisst man gern die Groß- und Kleinschreibung. Deshalb sollte der Post vorm Absenden noch einmal in Ruhe durchgelesen werden. Als Faustregel kann man sagen, dass alle Wörter, vor die man einen Artikel setzen kann, groß geschrieben werden, alles andere klein. Auch hier kann eine Rechtschreibprüfung helfen.

4. Satzzeichen

Ja, die lieben Satzzeichen. Von vielen gehasst, aber extrem wichtig für das Verständnis. Sie dienen der Strukturierung und der Deutung. Hier ein paar (Faust-)Regeln:
- Eine Frage wird mit einem ? beendet. Z. B.: Du hast Hunger. (Aussage) Du hast Hunger? (Frage)
- Wörtliche Rede beginnt mit " und endet auch mit ".
- Das Ende eines Satzes wird mit einem Punkt gekennzeichnet. Der neue Satz beginnt mit einem Großbuchstaben.
- Kommas sind vor folgenden Wörtern (fast) immer zu finden: weil, aber, denn, ob, dass, wenn...
- Kommas grenzen Aufzählungen ab: Er packte die Decke, das Messer, die Konservendosen, den Topf, die Taschenlampe und frische Kleidung ein.
- Kommas trennen Beschreibungen vom Rest des Satzes ab: Das Mädchen, das ein Messer in der Hand hielt, lief vor dem Zombie, der schon sehr lange untot war, davon.

5. Absätze

Absätze können das Lesen erleichtern. Macht daher hin und wieder welche. Vor allem vor Beginn einer wörtlichen Rede kann das helfen, da sie sonst schnell überlesen wird.

So, ich hoffe, die Tipps helfen euch und wünsch euch viel Spaß beim Posten :)

zuletzt bearbeitet 31.10.2019 13:27 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 411 Themen und 9039 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Jesus, Ray Goodwyn