StorylineRegelnGesucheDisclaimer

Winter Jahr 6


Die Tage sind kurz und Glatteis macht das Vorankommen schwer. Schneewehen erschweren die Jagd. Die Temperaturen befinden sich häufig unter dem Gefrierpunkt und die Nahrungssuche wird immer schwieriger. Im Freien übernachten kann sich als gefährliches Unterfangen entpuppen.
Nächster Zeitsprung: 20.03.2022
Kapitelwechsel: voraussichtlich am 01.01.2023
Plot

Kapitel 3: neue Feinde

Die Kolonie des Klosters hat sich lange genug in Geduld geübt. Sie beschließen, die anderen Kolonien zu übernehmen, denn ihnen geht auch langsam die Nahrung aus. Mit jedem Jahr fällt die Ernte schlechter aus und immer mehr Jagdwild und Fische sind nicht essbar, da diese sich durch einen Chemieunfall verändert haben. Doch nicht nur das: Das Kloster bedarf zunehmend Reparaturen. Deshalb beginnen sie, nach und nach "göttliche Strafen" auf die Kolonien niedergehen zu lassen. Heuschrecken, eine Vergiftung des Wassers, Selbstmordattentäter, die sich in Zombies verwandeln … Die Kolonien vermuten eine Racheaktion der Saviors dahinter, da sich diese Ereignisse anfangs auf Alexandria und Hilltop beschränken. Während diese sich gegen die Saviors stellen wollen, weigert sich das Kingdom, den Kampf zu unterstützen aus Furcht vor den Konsequenzen. Es kommt zum Streit. Erst, als sich die Ereignisse auch im Kingdom zutragen, erkennen sie, dass der Feind viel näher ist, als vermutet.
Währenddessen sehen sich die Saviors einer ganz neuen Gefahr gegenüber, die sie erkennen lässt, dass nicht sie die Spitze der Kolonien sind. Eine weltweit aufgebaute Militäreinheit bedroht die Saviors. Obwohl sich die Kolonie anfangs mit ihnen zu verbünden scheint, sind die Pläne andere. Das Militär teilt seine Macht nicht gern und sobald es sich genommen hat, was es will - zunehmend verschwinden Menschen, die von der Militärbasis für Experimente mit dem Impfstoff genutzt werden -, plant es die Kolonie zu übernehmen, indem sie diese kopflos macht. Als wäre das nicht genug, sorgt eine Chemikalie dafür, dass ein großer Teil der Bewohner aggressiv und paranoid wird. Vor allem ein großer Teil der Kämpfer ist betroffen und macht die Saviors nahezu wehrlos.
News
☣ Immer öfter werden Missionare in roten Overalls gesichtet.
☣ Eine Kolonie mit militärischer Ausrüstung wird entdeckt.
☣ Tiere entpuppen sich in Virgina ab und an als ungenießbar.

Vermisste
wir suchen
Carl Grimes, Carol Peletier, Tara Chambler, Sasha Whilliams, Eugene, Abraham Ford, Jadis, Addy Carver, Mack Thompson, Roberta Warren, 10K, Murphy, Travis Manawa, Madison Clark und noch viele weitere Personen aus the Walking Dead, Fear the Walking Dead und Z Nation
#1

Madam Scherenarm wo bist du ?

in Zone A 06.03.2018 10:21
von Tara Mae Edgington | 116 Beiträge


Tara Mae Edgington


Alter:16 Jahre

Tollpatschig, gut im Zeichnen, Ausbildung zum Soldier, heimlich verliebt

Meine Story


Über mein Leben gibt es nicht sonderlich viel zu sagen. Als Baby von den leiblichen Eltern nicht gewollt in einem Heim ins andere geschickt.Sie gaben mir den Namen Tare Mae So ging es bis ich 10 Jahre alt war.
Mit 10 Jahren wurde sie von einer reichen kinderlosen Familie den Edgington adoptiert. Jetzt würde man sagen, ihr Leben würde sich nun zum gutem wenden? Nun ja eigentlich stimmte dies auch, nur mit dem Unterschied, dass nun alles neu für sie war. Neue Regeln. Sie musste lernen wie man sich benimmt, was bei einem kleinen Raufbolt schon an einem Wunder grenzte. Sie lernte Klavier und Geige zu spielen, ja man steckte sie sogar in die ihr so sehr verhassten Kleider.
Je mehr sie sich gegen die neuen regeln einzuhalten wehrte, desto mehr merkte sie , dass es nichts brachte, also gute Miene zum bösem Spiel, sie fügte sich doch nur wenn ihr Hausmädchen und ihre neuen Eltern in ihrer Nähe waren. Sonst lebte sie ihr Leben . Am liebsten Zeichnete sie in ihrer Freizeit, meist zeichnet sie ihr Umfeld, bzw die Personen, die sie kennt in Comitfiguren oder in Superhelden/Schurken.
Jedoch ist es nicht leicht in einem Luxusumfeld überhaupt freunde zu finden, schließlich wusste jeder, dass sie nicht hineingeboren wurde, sondern adoptiert wurde,was die Sache noch schwieriger machte. Dennoch hatte auch ihre Familie die Einladung in den Bunker bekommen,als die ganze Zeuche los ging. Sie waren zwar sicher ,vor was auch immer dennoch ist sie nicht gerade davon begeistert
eingesperrt zu sein.

Dein Probepost (wie wäre es hier mit einer coolen Überschrift? ;))


Leicht schmunzelnd schüttelte ich den Kopf " klar rede dir das ruhig ein mein Lieber Ced" Ced konnte wirklich manchmal ein kleiner Clown sein oder eher meistens , aber genau diese Art mochte ich so sehr an ihm , er brachte mich zum Lachen und ließ mich vergessen wie anstrengend mein Alltag manchmal war. Manch einen würde seine Art und Weise auf die Nerven gehen und es kam schon einmal vor, dass diese Situation eintratt doch mich störte es nicht sonderlich . Klar manchmal ging er auch mir auf die Nerven aber ich konnte ihm nie lange böse sein.
" na immer doch und dir holdigen und dir Essen bringen?" Erneut boxte ich ihn leicht " träum weiter" Auch ich spürte dieses Kribbeln in meinen Bauch , doch traute ich mir nicht es zu sagen . Nun ja vielleicht würde ich den Mut aufbringen..............also irgendwann. Im Moment genügte es mir in seine Nähe zu sein und mit ihm Zeit zu verbringen. Seine Aktion in dem er seine Arme plötzlich um mich legte riss mich aus meinen Gedanken " klar ist ja auch einfach , wenn der gegner gerade nicht aufgepasst hat" Ich hoffte , dass ich nicht rot werden würde, auch wenn ich ihn gerade sehr nahe war und dies leider ziemlich kurz war , hatte ich es genoßen und mein Herz schlug mal wieder Purzelbäume.
Dann hörte ich sein Gegenangebot " eh ich organisiere das Ganze und feuer dich an , das ist mit arbeit verbunden ,also mindestens 40 zu 60 " Lachte ich.
Als wir unser essen geholt hatte , wo es mich doch etwas gewundert hatte , dass Ced nur so wenig bestellte waren wir am Steg angekommen " danke dir auch " War das angenehm ohne diese Tretter zu sein " ja ich war schon auf den Ball am überlegen , ob ich die nicht ausziehe" Auch ich fing an zu essen. und genoß die zweisamkeit die Ced unnd ich gerade hatten

Der Gesuchte:
Frau Denali


Alter:35 Jahre
Avatar: siehe bei sonstiges , es sollte also passen
Beziehung zum Suchenden: du bist die Haushälterin des Hauses und für mich zuständig
Story:
Deine Vergangenheit darfst du selbst entscheiden, jedoch arbeitest du seit 10 Jahren für die Familie Edgington.Seit 6 Jahren kümmerst du dich um mich und bist für mich verantwortlich und machst mir das Leben schwerer als es ist

mögliche Pläne: besprechen wir intern
Sonstiges: Den Charakter kannst du dir in etwa so vorstellen aus einer Mischung aus Fräulein Rottenmeier aus Heidi und Dolores Umbridge aus Harry Potter. Du versuchst mir das gute benehmen bei zubringen schließlich ziert es sich für eine Dame in meinem Alter. Jede Gelegenheit nutz du um mich in irgendwelche Kleider zu stopfen. Wozu es des öfteren zu Streitereien zwischen uns beiden kommt. dennoch habe ich dich gern und auch du hast dein Herz am rechten Fleck , obwohl ich dich meist Madam Scherenarm nennen ( natürlich nur hinter deinem Rücken ^^ )

zuletzt bearbeitet 21.01.2020 12:13 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 411 Themen und 9039 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Jesus